Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Bestandteile eines Treppenlifts

Was macht einen Treppenlift so besonders und wie wird er überhaupt bedient? Natürlich besteht grundsätzlich eine große Diskrepanz zwischen einzelnen Treppenliftmodellen, doch gibt es ebenso viele Gemeinsamkeiten zwischen nahezu allen Treppenliften. So gibt es beispielsweise zahlreiche Bestandteile, die in praktisch jedem Treppenlift verbaut sind. Einige von ihnen sollen in den untenstehenden Abschnitten kurz erläutert werden, um ihre Funktion im Gesamtkonstrukt Treppenlift zu verdeutlichen.

  • Bestandteil 1: Der Joystick

Der Joystick ist neben dem Antrieb das Herzstück des Treppenlifts. Mittels des Joysticks kann die im Treppenlift sitzende Person den Treppenlift frei nach Belieben manövrieren. Ob die Treppe herauf oder herunter oder ein kurzer Stopp auf halber Höhe: alles ist aufs einfachste Art und Weise möglich. Zumeist können die Joysticks auf beiden Seiten des Treppenlifts angebracht werden, was wiederum Flexibilität beim Einbau des Geräts ermöglicht. Manches Mal ist ein Joystick an einem Treppenlift nicht vorzufinden, doch gibt es dann Tasten, die eben jene Funktionen des Joysticks übernehmen.

  • Bestandteil 2: Der Schlüsselschalter

In unmittelbarer Nähe zum Joystick befindet sich in aller Regel der sogenannte Schlüsselschalter. Diese Sicherung sorgt dafür, dass der Treppenlift nicht zweckentfremdet und nur von bedürftigen Personen genutzt wird. Letztere verfügen über einen entsprechenden Schlüssel, der die Manövrierbarkeit des Treppenlifts ermöglicht. Ein einfaches Drehen des Schlüssels genügt, manches Mal sogar nur das Einstecken, sodass die Bedienung praktisch kinderleicht ist. Aufgrund dessen sollte der Schlüssel möglichst nicht in die Hände junger Sprösslinge gelangen (vgl. mit dem System des Eurokey).

  • Bestandteil 3: Der Sicherheitsgurt

Unabdingbarer Bestandteil eines jeden sicheren Treppenlifts ist ein Sicherheitsgurt. In aller Regel handelt es sich dabei um einen Riemen, der um den Körper gespannt wird, manchmal sind es mehrere Riemen. Sie sorgen dafür, dass die hilfsbedürftige Person in keinem Fall vom Treppenlift abrutscht. Dies sorgt dafür, dass Stürze und somit schwerwiegende Verletzungen bei der Nutzung des Treppenlifts ausbleiben.

  • Bestandteil 4: Die Fernbedienung

Desweiteren ist eine Fernbedienung wichtig. Aus welchen Gründen auch immer kann es vorkommen, dass sich der Treppenlift gerade in einem ganz anderen Stockwerk befindet als dort, wo er benötigt wird. Eine einfache Betätigung der entsprechenden Taste auf der Fernbedienung genügt und der Treppenlift kommt angefahren, um ein weiteres Mal seinen Dienst zu leisten.

  • Bestandteil 5: Klappbare Sitzfläche

Zwar ist es immer noch nicht bei jedem Modell so, doch ist eine Vielzahl der ausgelieferten Treppenliftmodelle mit klappbaren Sitzen bzw. Plattformen versehen. Ein Hebel am Gerät ist folglich dafür vorhanden, die entsprechende Fläche einzuklappen oder im Falle des Bedarfs auszuklappen. Für gewöhnlich befindet sich der entsprechende Hebel unterhalb der Sitzfläche.

Gleichzeitig dienen die oben genannten Bestandteile als ein Gradmesser dafür, ob ein ins Auge gefasster Treppenlift dem handelsüblichen Standard entspricht. Fehlt eines der Bestandteile, sollte man zumindest überlegen, sich nicht doch für ein anderes Modell zu entscheiden, welches mehr Funktionen und somit mehr Komfort in der täglichen Anwendung bietet.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.3/5 (7 Bewertungen abgegeben)
Bestandteile eines Treppenlifts, 4.3 out of 5 based on 7 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern