Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Innenläufer oder Außenläufer?

Treppenhäuser bieten oftmals nur spärlich Platz für einen Treppenlift. Wegen dieses Umstandes haben sich Treppenliftkonstrukteure in der Vergangenheit eine intelligente Lösung einfallen lassen. Seither existieren auf dem Treppenliftmarkt nämlich sowohl sogenannte Innenläufer als auch Außenläufer. Was es mit diesen beiden unterschiedlichen Typen an Treppenliften auf sich hat, sollen die nachfolgenden Zeilen verdeutlichen.

Die Montage macht den Unterschied

Der wesentliche Unterschied zwischen Innenläufern und Außenläufern besteht hinsichtlich der Montage des Treppenlifts im betreffenden Treppenhaus. Innenläufer werden an die innere Krümmung der Treppe angebracht, wo sich in den allermeisten Fällen das Treppengeländer befindet. Außenläufer werden wiederum an der äußeren Wand des Treppenhauses montiert. Der Vorteil liegt auf der Hand: je nach räumlichen Gegebenheiten können Treppenliftmonteure einen Innen- oder einen Außenläufer anbringen, was der bedürftigen Person und insbesondere weiteren Nutzern des Treppenhauses unter Umständen enorme Vorteile beschert.

An andere Immobilienbewohner denken

Insbesondere hat die Entscheidung zwischen diesen beiden Treppenlifttypen erhebliche Auswirkung auf die Begehbarkeit des Treppenhauses. Wird der Treppenlifter an der ungünstigen Seite des Treppenhauses angebracht, haben es andere Bewohner der Immobilie möglicherweise schwer, das Treppenhaus weiterhin in gewohnter Form zu nutzen. Zumindest sollte dann ein Treppenlift ausgewählt werden, der einklappbar ist, sodass die Sitzfläche (im Falle eines Sitzliftes) bzw. die Plattform (im Falle eines Plattformlifts) nicht das Treppenhaus blockiert.

Passende Laufschienen notwendig

Ebenso wirkt sich die Entscheidung zwischen Innenläufer und Außenläufer auf die Auswahl der Laufschienen aus. Nur in wenigen Fällen genügt das bereits im Treppenhaus angebrachte Treppengeländer als Laufschiene für einen Treppenlift. In Folge dessen müssen Treppenliftkäufer zusätzliche Laufschienen besorgen, entlang derer der Treppenlift bewegt werden kann. Die äußeren Wände des Treppenhauses sind generell länger – folglich werden für Außenläufer mehr oder zumindest längere Laufschienen benötigt.

Ein markantes Merkmal von vielen Treppenhäusern sind Streben an der Innenseite. Dies hat oftmals stilistische Gründe, da das Treppenhaus dadurch offener und wohnlicher wirkt. Für einen Treppenlift ist das allerdings ungünstig. Die Streben dienen dann als einzige Montagemöglichkeit für die Halterungen der Schienen, was oftmals einen hohen technischen Aufwand bedeutet und den Immobilienbesitzer in letzter Konsequenz viel Geld kostet.

All dies zeigt bereits, wie wichtig eine Treppenlift Beratung vor Ort ist. Experten erkennen schnell, welche Einbaumöglichkeiten besonders günstig sind. Aufgrund dessen sollten Bedürftige umgehend einen Treppenlifthändler aufsuchen, der mit seiner Expertise wichtige Vorauswahlen vor der eigentlichen Modellauswahl treffen kann. Die Entscheidung zwischen Innen- und Außenläufer ist bloß eine davon.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.2/5 (18 Bewertungen abgegeben)
Innenläufer oder Außenläufer?, 4.2 out of 5 based on 18 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern