Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Treppenlift in der Wendeltreppe – geht das überhaupt?

Einen Treppenlift im eigenen Treppenhaus zu installieren kann das eigene Leben ungemein erleichtern. Aufgrund dessen mehren sich in den vergangenen Jahren die Interessenten und Käufer für einen Treppenlift. Im Gleichschritt erhöht sich die Anzahl derer, die einen Treppenlift gerne an einer Wendeltreppe montieren möchten. Das stellt Treppenlifthersteller und -monteure vor Herausforderungen.

Besonders moderne Bauten besitzen häufig ein Treppenhaus, das nicht gerade verläuft. Zwar mag das einen ästhetischen Reiz bieten, doch ist ein solches in Kombination mit einem einzubauenden Treppenlift äußerst ungeschickt.

Da ein Treppenlift auf Laufschienen bewegt wird, ist es für den Einbau empfehlenswert, dass das Treppenhaus möglichst gerade verläuft, also der Treppenlift nur entlang einer Wand laufen muss. Ansonsten muss für jede schräg verlaufende Wand eine eigene Laufschiene angebracht werden. Der Aufwand für den Einbau ist dadurch ungleich höher, auch finanziell gesehen erscheint ein gerade verlaufendes Treppenhaus ratsam.

Doch ist es überhaupt sinnvoll, in einem Haus mit Wendeltreppe einen Treppenlift zu installieren? Da es prinzipiell keine technischen Bedenken gibt, lautet die Antwort eindeutig: ja. Wenn eine körperliche Einschränkung vorliegt und mit der Montage eines Treppenlifts Abhilfe geschafft wird, sollte man schleunigst und unverzüglich einen Treppenlift erwerben und ihn unter professioneller Hilfeleistung montieren.

Das größte Problem sind nachvollziehbarerweise die Bauteile, welche in der Kurve angebracht und in Einklang gebracht werden müssen, um eine reibungslose Fahrt für die beförderte Person zu gewährleisten. Sind die einzelnen Laufschienen nicht sauber ineinander verankert, kann das schwerwiegende Folgen haben. Stürze und Verletzungen wären dann nicht auszuschließen, was nicht im Sinne der Montage eines Treppenlifts ist, der zur Gewährleistung von Sicherheit im Alltag dient.

Eine wichtige Thematik bei Wendeltreppen ist die Frage, ob es ein Podest im Treppenverlauf gibt. Auf diesem Podest müsste der Treppenlift kehrt machen, was eine weitere Herausforderung für den Monteur des Treppenlifts bedeutet. Vor Ort wird er sich am ehesten einen Eindruck verschaffen können. Lassen Sie ihn einen Blick in das Haus werfen und er wird im Nu alle wichtigen Fragen klären können.

Somit lautet das Fazit für Besitzer von Wendeltreppen: grundsätzlich stellt es kein Problem dar, einen Treppenlift an Wendeltreppen zu installieren. Besitzt eine solche aber ungewöhnliche Maße, etwa eine niedrige Höhe oder eine geringe Breite, wird es ein schwieriges Unterfangen für den Monteur werden. Es bietet sich an, bereits beim Hausbau an die praktischen Funktionen bestimmter Bauabschnitte zu denken. Eine Wendeltreppe mag zwar schön sein, doch ist sie vor allem hinsichtlich Alterstauglichkeit nur selten empfehlenswert. Je früher man sich das bei der Planung vor Augen führt, desto altersgerechter wird man ein Haus gestalten können. Nicht zuletzt ist es ein enormer finanzieller Betrag, den man einsparen kann – alleine durch geschickte Vorausplanung und eine praktische Denkweise für mehr Lebensqualität.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.3/5 (27 Bewertungen abgegeben)
Treppenlift in der Wendeltreppe - geht das überhaupt?, 4.3 out of 5 based on 27 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern