Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Wie verhält man sich beim Beratunsgespräch richtig?

Hat man erst einmal ein Treppenlift Angebot angefordert, folgt daraufhin ziemlich schnell ein Beratungsgespräch mit einem Treppenlift Händler. Damit man später nichts bereut und während dieses Beratungsgesprächs keinerlei Missverständnisse entstehen, sollten Sie sich als Interessent und womöglich als späterer Käufer an ein paar wichtige Dinge unbedingt halten.

Treppenlift Händler sollte Bild vom Treppenhaus haben

Hierzu zählt, dass das Gespräch persönlich beim Kunden vor Ort erfolgen sollte. Nur so kann sich der Vertreter ein Bild von dem vorliegenden Bedarf und den Maßen der Treppe machen. Der Vertreter ist nämlich nicht nur der Berater für den Kunden, sondern zumeist auch der Vermesser der Treppe, da er für die Anfertigung des Einbauplans zuständig ist. Deshalb sollten Sie in jedem Fall vor dem Gespräch den Weg zur Treppe freiräumen, damit unmittelbar die richtigen Maße genommen werden können.

Keine Fragen offen lassen

Klären Sie in dem Beratungsgespräch alle offenen Fragen. Keine Frage ist zu doof, um gestellt zu werden. Klären Sie mit dem Vertreter auch die Stornierungsmöglichkeiten. Auch wenn es kein einfaches Thema ist: Der Tod eines Patienten zwischen der Unterzeichnung des Vertrages und dem Einbau des Liftes ist kein unwahrscheinlicher Fall und sollte beispielsweise mit dem Berater geklärt werden. Machen Sie sich auch vertraut mit den Rückgabemöglichkeiten des Treppenlifts. Einige Anbieter bieten an, den Lift zurückzunehmen, sofern dieser nicht mehr benötigt wird.

Um ansonsten die Vorbereitung für das Beratungsgespräch zu erleichtern, ist im Folgenden eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Punkten aufgeführt.

Checkliste für ein Beratungsgespräch mit einem Treppenlift Vertreter:

  • Vor dem Gespräch eine Liste mit Fragen und Unklarheiten anfertigen
  • Mindestens zu zweit sein
  • Den Vertreter über alle Begebenheiten in Kenntnis setzen
  • Über Gegenstände in der Nähe der Treppe informieren, welche den Liftbetrieb einschränken könnten
  • Den Kaufvertrag nicht sofort und ohne Weiteres unterschreiben
  • Den Treppenlift Händler um Bedenkzeit beten und die Möglichkeit offen halten, vor der Vertragsunterzeichnung weitere Angebote einzuholen
VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.2/5 (12 Bewertungen abgegeben)
Wie verhält man sich beim Beratunsgespräch richtig?, 4.2 out of 5 based on 12 ratings

Geschrieben von

Jens Becker ist Redakteur bei mehreren Gesundheitsmagazinen und schreibt eine Vielzahl seiner Artikel zu Seniorenprodukten. Er ist Produkttester für Seniorenhandys und besitzt umfangreiche Kenntnisse im Treppenlift Geschäft.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern