Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Finanzierungsmöglichkeiten ohne Pflegestufe: Welche Optionen gibt es?

Deutschland lebt das Prinzip einer sozialen Marktwirtschaft. Vermögensreiche Menschen sollen Bedürftige mitfinanzieren, sodass in den allermeisten Pflegefällen ein großer Anteil der für die Pflege anfallenden Kosten von der Pflegeversicherung übernommen wird. Hierfür wird allerdings die Einstufung in eine der vielfach zitierten Pflegestufen benötigt. Diese bekommt allerdings nicht jeder zugesprochen, der tatsächlich pflegebedürftig ist. Querelen im Bearbeitungsprozess sowie zweifelhafte Fälle kommen öfters vor als man denkt. Doch wie kann in diesen Fällen die Finanzierung gewährleistet werden? Welche Finanzierungsmöglichkeiten ohne Pflegestufe existieren?

Viele Bedürftige schenieren sich wegen ihres Anliegens

Wird zum Beispiel aufgrund einer eingeschränkten Mobilität ein Treppenlift notwendig, muss dieser ohne Pflegestufe grundsätzlich von der zu pflegenden Person bezahlt werden. Allerdings gibt es nicht nur diesen Finanzierungsweg. Im Wesentlichen gibt es die Möglichkeiten der

  • Finanzierung mit Eigenkapital und der
  • Finanzierung mit Fremdkapital

Da sich viele Bedürftige schenieren, mit ihrem wichtigen Anliegen nahestehende Menschen finanziell zu belasten, muss häufig auf zweitere Methode zurückgegriffen werden. Dennoch soll im Nachfolgenden kurz auf die Finanzierung mit Eigenkapital näher eingegangen werden.

Eigenes Vermögen vorhanden?

Dabei sollte die erste Frage stets lauten, wie viel eigenes Kapital bzw. Vermögen vorhanden ist. Nicht nur das Geld auf der Bank, auch eventuell im eigenen Besitz befindliche Immobilien, Edelmetalle, Aktien oder abgeschlossene Versicherungen spielen hierbei eine Rolle. Reichen all diese potenziellen Finanzierungsquellen nicht aus, um die anfallende Schuld zu bedienen, können auch die engsten Verwandten oder enge Vertraute und Freunde in den Finanzierungsprozess eingebunden werden. Diese sind häufig dazu bereit, finanziell unter die Arme zu greifen, da es ja augenscheinlich unmittelbar zu einer Verbesserung der Lebenssituation der bedürftigen Person beiträgt. Manches Mal gibt es auch Betriebskassen, die sich in Bedarfsfällen an der Finanzierung beteiligen. Eine Rücksprache mit dem eigenen Betrieb bzw. Unternehmen zahlt sich womöglich also aus.

Kann die Gesamtsumme nur mit Verzögerung liquidiert werden, besteht in den allermeisten Fällen bei Treppenliften die Möglichkeit der Ratenzahlung. Unter dem Strich fällt die zu zahlende Summe damit zwar etwas höher aus, doch kann die Schuld über einen längeren Zeitraum hinweg beglichen werden. Kommt es hart auf hart, kann sich wirtschaftsmathematisch unter Umständen selbst die Aufnahme einer Hypothek lohnen. All diese Wege können also auf dem Papier einmal durchgespielt werden, um die günstigste Möglichkeit herauszufinden.

Wir fassen also noch einmal potenzielle Geldquellen zusammen:

Potenzielles Vermögen besteht u.a. aus

  • Bankvermögen
  • Immobilien
  • Versicherungen
  • Edelmetallen
  • Aktien
  • Zuschüssen von betrieblicher Seite

Fremdkapital zu günstigen Konditionen beziehen

Eine zweite Option ist natürlich die Finanzierung des Treppenlift Kaufs mithilfe von Fremdkapital. Hierfür können entweder Gönner auf privater Basis gesucht oder der klassische Weg über Banken gewählt werden. Zahlreiche Kredithäuser halten für Pflegebedürftige adäquate Kredite parat, die den Vermögenszuwäschen älterer Menschen gerecht werden und Finanzierungspläne beinhalten. Mittels dieses Fremdkapitals kann im Nu die Schuld gegenüber dem Treppenlift Händler beglichen werden, wohingegen dann natürlich eine Schuld gegenüber der Bank besteht. Ein Vergleich diverser Kreditangebote rechnet sich dementsprechend.

Zwischenlösungen vorstellbar und oft ökonomisch sinnvoll

Als Letztes sollte selbstverständlich noch darauf hingewiesen werden, dass Mischformen zwischen den zwei oben genannten Methoden möglich sind. Beispielsweise kann die Hälfte des Kaufpreises mit eigenem Vermögen bezahlt werden, wohingegen für die restlichen Kosten ein Kredit aufgenommen wird, der dann einfach über die Jahre hinweg zu angemessenen Konditionen liquidiert wird. Bedürftige sollten allerdings darauf achten, aufgrund der Notwendigkeit der raschen Finanzierung nicht vorschnell Verträge abzuschließen, die unter dem Strich große Verluste bedeuten statt eine Finanzierungsstüze darzustellen.

Es bleibt festzuhalten, dass es neben der Eigenfinanzierung zahlreiche andere Möglichkeiten gibt, Kosten zu decken, die beispielsweise durch den Erwerb eines notwendigen Treppenlifts anfallen. Selbst ohne Pflegestufe braucht der Kopf nicht in den Sand gesteckt zu werden. Es gibt immer einen Weg!

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.9/5 (7 Bewertungen abgegeben)
Finanzierungsmöglichkeiten ohne Pflegestufe: Welche Optionen gibt es?, 4.9 out of 5 based on 7 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern