Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Wo und wie den Treppenlift verkaufen

Ist man selber im Besitz eines Treppenlifts, kommt irgendwann der Tag X, an dem der Treppenlift nicht mehr länger benötigt wird. Die Gründe hierfür können vielfältig sein. Laut Statistiken kann dies zum einen das Ende einer Verletzungs- und Rehabilitationsphase sein, zum anderen ist es aber eben doch sehr häufig der Tod der bedürftigen Person, der den Treppenlift zum nutzlosen Gerät im Haus werden lässt.

Zumeist kümmern sich wenig später die Angehörigen oder zumindest Nahestehende um den Verkauf des Treppenlifts. Diese haben sich vorher allerdings selten oder sogar nie mit dem Thema auseinandergesetzt, sodass sie sich ins kalte Wasser geworfen fühlen. Folglich ist es wichtig, sich schon heute ausgiebig darüber zu informieren, was später einmal mit dem Treppenlift geschehen kann, um zumindest zu diesem Zeitpunkt möglichst viel Geld für den Treppenlift zurückzuerhalten.

Treppenlifthersteller kaufen Treppenlifter zurück

Erster Ansprechpartner beim Verkauf des Treppenlifts ist häufig der Treppenlifthersteller selbst. Oft schließen die Hersteller nämlich über Händler mit dem Käufer einen Vertrag ab, der letzterem zusichert, Geld für seinen gebrauchten Treppenlift zurückzuerhalten, falls dieser nach der Verwendung in ordentlichem Zustand ist und einwandfrei funktioniert. Dies ist der einfachste Weg für den Besitzer, seinen Treppenlift abtreten zu können, doch meistens springt dabei weniger Geld für den Besitzer heraus als bei einem etwas aufwändigeren Verkauf an eine andere Privatperson.

Richtige Verkaufsstrategie von großer Bedeutung

Hierbei kann der Verkäufer nämlich mitunter von der Unerfahrenheit des Käufers profitieren, der womöglich dringend einen Treppenlift benötigt, welcher in unmittelbarer Nähe verfügbar ist und dementsprechend schnell montiert werden kann. Hierfür bedarf es allerdings auch einer guten Verkaufsstrategie des Treppenliftverkäufers. Bevor der Treppenliftverkauf stattfinden kann, muss der potenzielle Käufer nämlich erst einmal über den Treppenlift informiert werden.

Kraft der Medienwelt ausnutzen

Folglich sollte man als Treppenliftbesitzer zunächst Inserate in den gängigen Medienformen wie beispielsweise Internet und Zeitung veröffentlichen. Praktisch überall gibt es eine Lokalzeitung, die von einem Großteil der ortsansässigen Bevölkerung gelesen wird, sodass eine große Anzahl potenzieller Käufer in der Nähe unmittelbar angesprochen wird.

Bei besonders wertvollen Treppenliften, die sich aufgrund einer außergewöhnlichen Eigenschaft von anderen abheben, kann sich auch ein Inserat in einer überregionalen Wochenzeitung lohnen, wobei dort die Veröffentlichung des Inserats natürlich ungleich teurer ist, was der Verkäufer im Optimalfall einkalkuliert. Zugleich ist die Leserzahl natürlich in eben dem Maße höher als bei einer Lokalzeitung. Wichtig ist, dass der Treppenlift trotz wenig verfügbarem Platz möglichst präzise beschrieben wird, damit potenzielle Käufer auf das Gerät aufmerksam werden können.

Dank modernster Suchmaschinentechnik fällt es den Interessenten außerdem nicht schwer, im Internet auf ein entsprechendes Angebot zu stoßen. Platziert der Besitzer es in einer geeigneten Handelsbörse, kann er umsonst eine große Anzahl Menschen erreichen, die sich womöglich später auch für den gebrauchten Treppenlift interessieren.

Treppenlifthändler kaufen Treppenlifte an

Zudem gibt es zahlreiche Treppenlifthändler, die gebrauchte Treppenlifte aufkaufen, um sie wenig später an andere Bedürftige weiterzuverkaufen. Diese Form des Handelns ist nachvollziehbar, da die Treppenlifthändler ihre Informationsvorteile ausnutzen und sich auf den Ankauf gebrauchter Treppenlifte spezialisieren können. Sie durchstöbern im Nu hunderte Angebote und filtern die für sie relevanten heraus, um unternehmerischen Gewinn zu erzielen. Für den Kunden entsteht dadurch der Vorteil, beim Händler vor Ort auf eine breite Masse an gebrauchten Treppenliften zu stoßen, unter denen sich womöglich dann einer befindet, der genau den Anforderungen der bedürftigen Person entspricht.

Insofern gibt es einige Möglichkeiten, einen funktionierenden Treppenlift wiederzuverkaufen. Viele Käufer rechen sogar damit, den eigens gekauften Treppenlift später einmal wieder verkaufen zu können, da sich nur so die häufig hohen Kosten für einen Lifter tatsächlich rechnen. Treppenlifte besitzen nämlich auch nach einigen Jahren noch gehörigen Wert, sodass es töricht ist, einen solchen einfach entsorgen zu lassen, sofern er noch im funktionstüchtigen Zustand ist.

Daher noch einmal ein Kurzüberblick, was es beim Treppenlift Verkauf zu beachten gilt:

  1. Wird der Treppenlift noch benötigt?
  2. Ist der Treppenlift noch funktionstüchtig und anderen Nutzern zumutbar?
  3. Gibt es in der Nachbarschaft oder im näheren Bekanntenkreis eine bedürftige Person, die Verwendung für den Treppenlift haben könnte?
  4. Wie viel zahlt ein Treppenlifthändler vor Ort für den gebrauchten Lift?

Erst, wenn man sich diese Fragen durch den Kopf hat gehen lassen, stehen die weiteren Schritte an:

  1. Aussagekräftige Inserate in Zeitungen und im Internet schalten
  2. Termin mit potenziellem Käufer vereinbaren
  3. Treppenlift dem Käufer übergeben
  4. Zahlung vom Käufer einfordern

Seiten auf denen man einen Treppenlift zum Verkauf anbieten kann:

treppenlift-gebraucht.com
kleinanzeigen.ebay.de
der-treppenlift.de (Nur Lifta Modelle)
fischer-treppenlifte.de (Nur spezielle Modelle)

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.5/5 (11 Bewertungen abgegeben)
Wo und wie den Treppenlift verkaufen, 4.5 out of 5 based on 11 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern