Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Der Hängelift

Eine Besonderheit beim bekanntermaßen komplexen Einbau von Treppenliften in ein Treppenhaus ist, dass es nur sehr selten zwei identische Treppenhäuser gibt. Somit ist jeder Treppenlift im Grunde genommen eine Maßanfertigung für ein bestimmtes Treppenhaus, was die mitunter sehr hohen Kosten für die Montage eines solchen erklärt.

Manche Treppenhäuser sind in ihren Maßen derart unüblich, dass die bedürftige Person bei der Auswahl eines geeigneten Modells auf eine einzige Modellklasse, den Hängelift, beschränkt ist. Hängelifte (manchmal auch als Deckenlifte bezeichnet) werden äußerst selten vertrieben, sind daher nur wenigen Personen vertraut. Treppenlifthändler wissen allerdings um die vielen Merkmale und Besonderheiten eines solchen Treppenliftmodells.

Der Hängelift zeichnet sich besonders dadurch aus, dass er an der Decke montiert wird, nicht etwa an den Seitenwänden des Treppenhauses wie es sonst der Fall ist. Deswegen verläuft der Hängelift entlang von Laufschienen, die an der Decke angebracht werden. Nach der Installation lässt sich der eigene Rollstuhl in den Hängelift einhaken und man gelangt mitsamt des Rollstuhls sorgenfrei an das andere Treppenende. Rollstuhlfahrer müssen sich damit nicht, wie bei dem Sitzlift üblich, aus dem Rollstuhl heben. Zudem ist der Rollstuhl auf jeder Etage verfügbar. Damit stellt der Hängelift eine Alternative zum Plattformlift dar. Vorteilhaft ist, dass der Hängelift bei Nichtbenutzung in Richtung der Decke angehoben werden kann, der Lift also somit kaum auffällt, wenn man die Treppe zu Fuß gehen möchte. Leben mehrere Personen in einem Haus, kann das von sehr hoher Bedeutung sein.

Hängelifte werden häufig installiert, wenn die Treppenbreite es nicht zulässt, einen Plattformlift zu installieren. Auch bei niedrigen Treppenhäusern bietet sich ein Hängelift an. Sehr steile oder kurvige Treppen sind ebenfalls ein Grund dafür, einen Hängelift zu installieren.

Für Rollstühle gibt es gesondert Vorrichtungen, die für eine Stabilisierung während der Benutzung sorgen. Kinderleichte Bedienung ermöglicht auch bei eingeschränkter Motorik die vollständige und problemlose Nutzung des Treppenlifts. Mittels 50 Volt Spannung kann ein Gewicht von bis zu 175 Kilogramm inklusive Rollstuhl gehoben und getragen werden, die Stromkabel dafür verlaufen ebenfalls an der Decke und stellen dadurch keinerlei Gefahr im alltäglichen Leben dar.

Bilder:

Bildquelle: Die Bilder wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Wachsmann Lift-Technik.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.7/5 (24 Bewertungen abgegeben)
Der Hängelift, 4.7 out of 5 based on 24 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern