Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Die gesellschaftliche Akzeptanz von Treppenliften

Angesichts des demographischen Wandels in der Bundesrepublik Deutschland verwundert es nicht, dass immer mehr Unternehmer ihr Glück im Seniorensektor suchen. Dennoch hat es das Thema Pflege und Betreuung älterer Menschen noch nicht in den Fokus der Öffentlichkeit geschafft. Viele Bürger verdrängen das Thema und fühlen sich für das Wohl der älteren Generation nur bedingt verantwortlich. Wie verhält es sich bei Treppenliften? Sind sie bereits in der Mitte der Gesellschaft angelangt? Wird es akzeptiert, wenn Bedürftige den Treppenlift benutzen?

Treppenlift weckt Assoziationen mit Alter und Schmerz

Für ein vermeintlich klobiges und Platz wegnehmendes Gerät wie den Treppenlift ist es schwierig, eine Rolle im Mittelpunkt der Gesellschaft zu erlangen. Wie soll ein Gerät, welches Treppenhäuser versperrt und viel Geld kostet, Sympathien wecken? Zudem wird es unmittelbar mit den körperlichen Einschränkungen Bedürftiger verbunden, sodass sich gar mancher Nutzer dafür schämt, den Treppenlift beanspruchen zu müssen, um schmerzfrei in ein anderes Stockwerk zu gelangen.

Keine Rechtfertigung für Vandalismus

Das allerdings rechtfertigt längst nicht die Häme, mit der mancher Treppenliftnutzer konfrontiert wird, wenn er in aller Öffentlichkeit einen Treppenlift beansprucht. Immer wieder liest und hört man von empörten Benutzern, die sogar von Sabotage und Vandalismus berichten. Ein höheres Maß an Akzeptanz ist folglich immer noch wünschenswert, wenngleich Bund und Länder sehr viel dafür tun, körperlich eingeschränkten Menschen in der Öffentlichkeit ein weitestgehend eigenständiges Leben zu ermöglichen. Jede öffentliche Baut wird fortan mit entsprechenden Geräten versehen, die auch körperlich eingeschränkten Menschen volle Flexibilität ermöglichen. Ist kein Treppenlift vorhanden, so gibt es zumeist Aufzüge oder andere Transportsysteme, die die einfache Fortbewegung ermöglichen.

Ein Umdenken ist notwendig

Daher bringt selbst die großflächige Montage von Treppenliften in öffentlichen Bauten scheinbar nicht den notwendigen Gesellschaftsgedanken, Menschen mit körperlichen Einschränkungen soweit irgendwie möglich unter die Arme zu greifen statt sie zusätzlich psychologisch zu belasten. Treppenlifte gelten immer noch als Gefährt für ältere, kränkliche Menschen und werden daher häufig wie ihre Benutzer Opfer von Späßen. Mitunter sind solche Gedanken ob des Alters der Nutzer nachvollziehbar, doch sollte sich jeder, der sich über Nutzer von Treppenliften einen Scherz erlaubt, darüber im Klaren sein, welche Bedeutung ein solcher Treppenlift im Leben der bedürftigen Person besitzt. Der Treppenlift ermöglicht die Wiederherstellung von verloren gegangener Mobilität und sollte daher ebenso wie seine Benutzer mit Vorsicht behandelt werden. Auf jeden Fall sind Despektierlichkeiten im Zusammenhang mit Treppenliften und den Verwendern absolut fehl am Platze.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 5.0/5 (4 Bewertungen abgegeben)
Die gesellschaftliche Akzeptanz von Treppenliften, 5.0 out of 5 based on 4 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern