Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Treppenlift Geschichte

Wie nahezu alle anderen elektrotechnischen Geräte hat auch der Treppenlift seinen historischen Ursprung im 20. Jahrhundert. Diverse Quellen streiten allerdings über den exakten Termin, der in die Geschichtsbücher als Entwicklungsdatum des Treppenlifts eingehen kann.  Der Weg hin zur Entwicklung eines Personenbeförderungsmittel ließe sich schließlich bis weit in die vorchristliche Zeit zurückverfolgen. Dieser Artikel beschränkt sich allerdings auf die modernen Gerätetypen, wie sie – technisch ausgereift – in heutiger Form noch existieren.

Die Treppenlifte entwickelten sich in Zeiten der Jahrhundertwende zwischen dem 19. und dem 20. Jahrhundert in Folge der Omnipräsenz von Aufzügen in gewerblichen wie auch privaten Gebäuden. Bedarf für Treppenlifte war en masse vorhanden gewesen, denn Immobilien mit Treppenhäusern, in denen ein Aufzug keinen Platz gefunden hat, konnten von dieser Zeit an mit Treppenliften ausgestattet werden, damit körperlich eingeschränkte Personen ungehindert Treppen aus dem Weg gehen und trotzdem in das gewünschte Stockwerk gelangen konnten. Besonders, da vermehrt Hochhäuser gebaut wurden, sind Aufzüge in dieser Zeit unersetzlich geworden, doch vor allem in kleinen Häusern lohnte sich die Anschaffung eines Treppenlifts im Vergleich zur Installation eines Aufzugs mehr. Zudem waren viele Häuser bereits gebaut, sodass die Umrüstkosten für einen Aufzug wegen der Statik der betroffenen Gebäude enorm hoch gewesen wären.

Erst nach dem Zweiten Weltkrieg zur Mitte des 20. Jahrhunderts entstanden dann die Treppenlifte in der Form, wie wir sie heutzutage noch kennen und schätzen. Mäßig überzeugende Holzkonstruktionen, die alles andere als stabil waren, waren zu Beginn der Entwicklung von Treppenliften gang und gäbe, für heutige technische Ansprüche sind solche Konstruktionen geradezu unvorstellbar. Komfortable Ausrüstung wie beispielsweise Lederpolsterung wurde erst später zum festen Bestandteil eines Treppenlifts, sodass der Treppenlift dann auch den Massenmarkt ansprach. Die Ästhetik folgte dementsprechend also auf die Praktikabilität.

Ohnehin sind zu dieser Zeit Treppenliftkonstruktionen sehr teuer gewesen, weswegen sich lediglich der obere Rand der Gesellschaft überhaupt einen solchen hat leisten können. Dank der Bezuschussungen durch Pflegeversicherungen hat sich auch das nunmehr gewandelt, sodass alle Bedürftigen zu günstigen Konditionen einen Treppenlift erwerben können.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.2/5 (26 Bewertungen abgegeben)
Treppenlift Geschichte, 4.2 out of 5 based on 26 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern