Treppenlift Anbieter aus Ihrer Region in nur 6 Schritten finden

Welchen Treppenlift benötigen Sie?

Weiter >>

Weshalb man Treppenlifte statt Aufzügen installiert

In öffentlichen Gebäuden befinden sich sehr oft Aufzüge, sie sind sogar gesetzlich vorgeschrieben und ermöglichen es den körperlich eingeschränkten Personen, sich frei in den Gebäuden bewegen zu können. Im privaten Rahmen hingegen gibt es selten Aufzüge, fast ausschließlich bei Mehrfamilienhäusern, die eine beachtliche Größe aufzuweisen haben.

Aufgrund dessen steht natürlich die Frage im Raum, wie es dazu kommt. Gerade im Rollstuhl sitzende Personen dürften sich über Aufzüge in Privathäusern sehr freuen. Doch es mangelt in der Regel am notwendigen Platz im Haus, um einen Aufzug installieren zu können. Zunächst einmal müsste dieser logischerweise alle Stockwerke miteinander verbinden. Dementsprechend würde eine Röhre im Haus benötigt, was zugleich bedeutet, dass ein erheblicher Teil der Grundfläche für den Aufzug verwendet wird. Der Wohnraum wird also kleiner, außerdem muss ohnehin neben einem Aufzug auch eine Treppe gebaut werden, alleine schon aus sicherheitstechnischen Gründen.

Fällt der Aufzug einmal aus, muss es trotz allem möglich sein, die einzelnen Stockwerke über Treppen erreichen zu können. Folglich bietet es sich an, dass man im Treppenhaus einen Treppenlift installiert, da diese Option platzsparend und zugleich nutzenoptimierend ist, da die Modellvielfalt an Treppenliften jedem Bedürftigen ein passendes Modell zur Hand gibt. Rollstuhlfahrer können auf Plattformlifte und Rollstuhllifte zurückgreifen und erreichen letzten Endes den gleichen Effekt wie bei einem Aufzug – sie erreichen ein anderes Stockwerk, ohne dabei ihren Rollstuhl zwangsweise verlassen zu müssen.

Auch die Kostenfrage bei der Abwägung zwischen Treppenlift oder Aufzug ist schnell geklärt – Treppenlifte sind mit circa 3.000 Euro im Durchschnitt erheblich günstiger als Aufzüge, deren Preisskala in etwa bei 10.000 Euro beginnt. Hinzu kämen an Kosten der Wohnraum, der dadurch nicht mehr genutzt werden kann, sowie ein Schacht, falls man auf einen solchen einbauen möchte. Dadurch wird bereits klar, dass Treppenlifte die deutlich lohnenswertere Alternative sind und deswegen auch so häufig installiert werden.

VN:F [1.9.16_1159]
Bewertung: 4.9/5 (7 Bewertungen abgegeben)
Weshalb man Treppenlifte statt Aufzügen installiert, 4.9 out of 5 based on 7 ratings

Geschrieben von

Sven Schmidt ist freier Online-Redakteur und schreibt hauptsächlich zu Gesundheitsthemen.

Sie suchen einen Treppenlift?

Jetzt Angebote anfordern